Sonntag, 5. August 2012

Sonntags-Beschäftigung...


von Liebtöchterlein und mir....

Als erstes haben wir uns mit dem Arbeismaterial bewaffnet und auseinander gesetzt. Ja, wir sind unter den Sprayern gegangen (keine Angst, alles legitim....und vom Eigentümer/in erlaubt....)


...hier das Opfer welches farbig verändert werden soll. Wie man unschwer erkennen kann:
eine nagelneue - grundierte - Stossstange für unsere Astrid (zwischen Weihnachten und Neujahr 2011/2012 hat das Liebtöchterlein zum zweitenmal die vordere Stossstange abgefahren...urgs)

 ...hier ein kleiner Ausblick...ähm Anblick...

Der zweite  Anblick, nachdem die zwei Spraydosen leer waren


Neue Farbdosen wurden geordert; morgen wird weiter gesprayt und schwupp, die Stossstange passt farblich super zu unserer Astrid.

Kommentare:

Maggie Hühü hat gesagt…

uiii noch ein paar kleine tips von mir: am besten sprüht man in einem saubern staubfreien raum dazu kann man die umgebung mit einer Sprühflasche nass machen damit auch kein staub hoch gewirbelt wird.

zu allererst sprüht man die schwierigen stellen kannten und ecken und danach erst die großen eindachen flächen schön gleichmäßig zu.

bevor ihr nun die nächste schicht drauf machen könnt muss die Oberfläche wieder angeschliffen werden mit ganz hoher körnung 1500 oder höher hoffentlich habt Ihr vor dem ersten lackieren auch die grundierung angeschliffen. je besser und feiner der schliff je besser wird das fertige lackierergebnis.

viel spaß weiterhin beim sprayen lg kerstin

Bluhnah hat gesagt…

ihr habt Ideen! cool :-)