Freitag, 2. September 2011

Ja....was kann das den wohl sein???

Ich durfte es gestern nach Hause fahren, habe aber keine Ahnung wie man es bedient, aber ausprobieren wollte ich es schon immer und jetzt.....??




Ich weiß nur, es ist verdammt alt (lt. Aussage meiner Mutter stammte dieses Teil von meiner Urgroßmutter, also ist das Teil etwas über 100 Jahre alt!). Das Teil stand bei meiner Mutter im Wohnzimmer und sie will sich von einigen Dingen trennen, da sie das Zimmer umdekorieren bzw. neu möbilieren will.....














Ein Spinnrad, voll funktionsfähig....nur wie macht man das....ich werde mal googeln, vielleicht gibt es bei uns in der Nähe einen Kurs übers Spinnen....lach, Frau Wupperbaer wird spinnen...sehr zweideutig!

Kommentare:

möndken hat gesagt…

hallo
das freud mich sehr das du nun auch spinnst fange mit steffi ja auch grade an.... meine erste okay zweite gesponne wolle haspel ich grade.
kurse bzw liebe leute gibt es schau mal bei Petzi's Spinnforum vorbei. gibt dort ein spinntreffen für den 16 in köln glaube komme auch welche aus wuppertal.
ich spinne ja noch auf der handspindel ohne rad. aber spinnen macht echt spaß
mfg mone

Carmen+Jack hat gesagt…

Herzlich Glückwunsch zu deinem tollen Rädchen. Es sieht richtig klasse aus und ganz besonders toll finde ich, dass es von deiner Uroma stammt!

Hoffentlich findest du deine gute Spinngruppe in deiner Nähe. Daran scheitert es leider bei uns in Nordhessen. Empfehlen kann ich dir "Petzis Spinnforum".

Liebe Grüße Carmen

Bluhnah hat gesagt…

*lach*
macht was her - auch wenns nur zu dekorationszwecken dasteht ,-)