Freitag, 27. Dezember 2013

Ein kleiner Wunsch....

...wurde mir erfüllt! OK es ist was für die Küche, aber ich hatte mir das sooooo dolle gewünscht (ich war die ollen Gefrierbeutel leid)...

Ein Spritzbeutel (auch Tülle) mit div. Zubehör....freu freu...und das was ich ganz besonders gut daran finde, alles ist zusammen und der "Spritzbeutel" ist weder aus beschichtetem Stoff noch aus Papier etc. sondern aus Silikon.


Gestern habe ich das Teilchen ausprobiert. Ich sage nur "Mega-Klasse"...das Einfüllen der Massen und und und...Ach ja, ich habe versucht Macarons zu backen, nach einem Rezept (keine Fertigmischung). Hier wurde die leckere Schokocreme hergestellt (Blockschokolade mit ein bißchen Sahne)

 ...hmm lecker, auch wenn sie nicht so wie die gekauften Macarons ausschauen, aber ich arbeite daran. Denke mal, das es an unserer Küchenmaschine gelegen hat (der Quirl)...weil das Eiweiß war nicht so steif geschlagen...aber egal...diese Teilchen haben verdammt lecker geschmeckt...und nur noch ein Alibi-Macaron liegt in der Schüssel.

Aber hier das Rezept für verdammt leckere Macarons:

Zutaten:
2 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g fein gemahlene Mandeln
65 g Zucker
3 TL Kakaopulver
35 g Puderzucker
1 Spritzbeutel oder zwei Gefrierbeutel
60 g Blockschokolade (Vollmilch oder Bittere)
25 g Schlagsahne

Herstellung der Füllung:
Blockschokolade und Sahne in einem heißen Wasserbad schmelzen und anschließend kalt stellen.

Herstellung des Macaronsteiges:
Mandeln, Puderzucker und Kakaopulver durchsieben und vermengen.
Eiweiß mit Salz steifschlagen, nach und nach den Zucker reinrieseln lassen. Mandel/Puderzucker/Kakao-Masse langsam in der Eischneemasse unterrühren.

Die Masse in einem Spritzbeutel (einem Gefrierbeutel) einfüllen und gleichmäßig kreisrunde Häufchen aufs Backblech - vorher bitte mit Backpapier auslegen - verteilen. Bitte nicht so dicht aneinander die Häufchen spritzen. Backblech inkl. der Häufchen für ca. 10 - 15 Minuten zur Seite stellen. Während dieser Zeit den Backofen vorheizen (max. 140 Grad). Backblech in den Ofen und ca. 14 - 15 Minuten backen. Das Backblech nach dem Backen vorsichtig aus dem Ofen nehmen und das ganze abkühlen lassen. Die erkalteten Macaronshälften vom Backblech nehmen....
Wenn noch genug Masse im Spritz/Gefrierbeutel ist....weitere Macaronshälften backen

Creme:
Die erkaltete Schokosahne aufschlagen (Mixer) bis eine zarte Creme entsteht und diese in einem weiteren Spritz/Gefrierbeutel füllen.

Die Creme mit einen Spritz/Gefrierbeutel auf die flache Seite einer Macaronhälfte geben, mit einer weiteren Macaronhälfte schließen und die Creme fest werden lassen.......und dann einfach geniessen.....

Machen süchtig die kleinen Dinger...ähm an dieser Stelle verrate ich mal die Kalorien nicht...weil sonst..seufz...


Kommentare:

Nana hat gesagt…

Ich wußte ja gar nicht, daß es sowas gibt wie einen Silikonspritzbeutel. Toll!

Nana

Bluh nah hat gesagt…

Hmmm ein Traum - ein Glück, dass ich kein Talent habe zum Backen :-)