Sonntag, 1. November 2015

Taschen, Einkaufsbeutel...

Aufbewahrungsbeutel, Projektbeutel...Krimskramsbeutel und und und....

Mir ist aufgefallen, das viele junge Menschen (hüstel, bin leider nicht mehr so jung...snief...aber möchte ich das jetzt sein...so jung?) immer wieder Einkaufstaschen aus Kunststoff an der Kasse kaufen (ok, nur 10 Cent) und kaum sind sie zu Hause (oder am Arbeitsort) angekommen, werden diese Teilchen schwuppdiwupp in den Müll geworfen....10 ganze Cent zum Fenster hinaus!

So ist es einem jungen Mann ergangen; er bekam von mir die Auftrag für das französische Frühstück noch das eine und andere einzukaufen. Ich drücke ihm ein Stoffbeutel (hmm, ich glaube die Farbe war im nicht ganz geheuer...hell violett - total in uni - ) in die Hände; er weigerte sich. Er ging und kam mit einem Kunststoffbeutel wieder...tja, die 10 Cent musste er aus seiner eigenen Tasche bezahlen! Zuviel Geld für manche....und zu wenig für andere!

Gestern habe ich wieder so eine Stofftasche - diesmal als Wendetasche -  hergestellt und wieder mit einem passenden Hobbyspruch versehen.

Quelle des Textes stammt aus dem großem WWW


Im Grunde genommen sind diese Art von Stofftaschen (wenn man sie ganz einfach hält) ratzfatz genäht und vor allem individuell.......

Material: Baumwollstoffe (bedruckt/uni) und Stickgarn


1 Kommentar:

Bluh nah hat gesagt…

Klasse :)
(Ich kaufe auch keine Plastikbeutel mehr!)