Mittwoch, 12. Januar 2011

20 Minuten auf die Knie

und hier die andere Seite
Ja, immer noch Schlafzimmer!

Keine Angst, die anderen Räume kommen auch dran! Aber heute gehen wir mal auf den Boden der Tatsachen... unter das Bett!
Dann mal ran:
Staubsauger und großen Müllsack / große Einkaufstüte zur Hand nehmen und ins Schlafzimmer gehen.
Kurzzeitwecker auf 20 min stellen
Voooorsichtig unter das Bett luschern.

Na, auch Haustiere? Oder könnt ihr die gar nicht erkennen, weil dort ein paar gaaaanz wichtige Dinge darunter liegen?

Dinge, wie z.B. Unterbettkommoden, in denen sich alte Bekleidungsstücke befinden, die sicherlich spätestens im Sommer 2015 wieder passen werden (wenn alles gut geht und die nächsten Diäten auch durchgehalten werden!), Pappkartons voll mit Erinnerungsstücken; Büchern; Babykleidung für den Nachwuchs der nächsten Freundin die schwanger wird (Wann wurde eigentlich der eigene Nachwuchs geboren? ); verloren geglaubte Socken-Singles (Mist, jetzt habe ich letzte Woche gerade den anderen weggeschmissen! Shit happens... nun darf der zweite dem ersten ins Socken-Nirwana folgen! Und ihr werdet trotzdem genug Strümpfe haben, glaubt mir!) und und und....
Nicht sofort die ganze Fläche angreifen! Dann reichen 20 min niemals! Das Bett gedanklich in 4 Planquadrate einteilen.
Nun den Inhalt des ersten Quadrats hervorholen. Jedes Stück (ja, ja, es ist immer dasselbe...) in die Hand nehmen und SOFORT entscheiden, ob es wirklich noch gebraucht wird! Sonst.... ab in den Müll / Second-Hand-Karton / Weiterverschenken-Karton! Denn mittlerweile habt ihr euch bestimmt schon ein Eckchen dafür reserviert, oder?!
Wenn das erste Planquadrat freigeräumt ist, werden die Haustiere äh... ich meine natürlich Wollmäuse weggesaugt.
Nun das wirklich Wichtige wieder unterschieben und vorher bitte vom Staub befreien. Natürlich wäre es wundervoll, wenn gar nichts mehr darunter kommt.... denn das ist das Ziel! Jawollja! Aber soweit sind wir noch nicht... immer ruhig bleiben!
Und jetzt: FREUEN!

....und wer noch mehr darüber lesen möchte, bitte einmal hier klicken!

Jetzt

habe ich wieder ein Problem, mein Bett ist unten nicht freistehend, sondern hat insgesamt drei Schubfächer und diese habe ich vor einiger Zeit schon durchforstet und ausgemistet! Tja und was lagert dort? Stoffe, Streichelstoffe und die kann ich nimmer entsorgen, nein, aber verarbeiten, das habe ich mir stark vorgenommen! Jetzt weiß ich auch, warum ich einen Tag in der Woche frei habe.....für mein Vorhaben, die Schubfächer von Stoffen zu befreien!

1 Kommentar:

Bluhnah hat gesagt…

das müsst ich auch mal machen...
noch 1 x schlafen, dann wo-ende *juhuu*